Betreute Wohngemeinschaft

In Betreuten Wohngemeinschaften verbringen Senioren ihren Lebensabend, die Unterstützung oder Pflege benötigen und aus diesen Gründen nicht mehr allein leben möchten. Wir vermitteln in der Seniorenresidenz Rosengarten in Storkow altersgerechte Appartements. Die Mieter leben in ihrem individuell eingerichteten Zimmer mit Bad und können die Gemeinschaftsküche und einen Aufenthaltsraum nutzen.

Die Bewohner dieser Gemeinschaft freuen sich einerseits über gesellige Abwechslung in ihrem Alltag und über einen strukturierten Tagesablauf. Andererseits bietet ihnen diese Wohnform Geborgenheit und Sicherheit. Sie können zudem unsere Tagesstätte mit ihrem vielfältigen Programm besuchen, die sich ebenfalls in dem Gebäude befindet.

Auf Wunsch erfolgt die Versorgung über unsere Hauskrankenpflege. Natürlich können die Mieter auch unsere Serviceangebote nutzen, wie den Fahrdienst und Einkaufsdienste.

Nachtpflege

Eine vorübergehende Versorgung pflegebedürftiger Menschen bietet unsere Nachtpflege in Ergänzung der ambulanten Pflege, die tagsüber erfolgt. In der Seniorenresidenz Rosengarten bieten wir in individueller Absprache die Nachtpflege für Patienten an.

Dies kann beispielsweise in den frühen Stadien von Demenz sinnvoll sein, in denen zumindest teilweise noch eine ambulante Pflege möglich ist und man somit eine vollstationäre Pflege noch nicht in Anspruch nehmen muss. Auch als Übergang nach einem Krankenhausaufenthalt bietet sich dieses Modell an, um dem Patienten wieder in die Selbstständigkeit zurück zu helfen.

Betreute Wohngemeinschaft Rosengarten

Heinrich-Heine-Straße 48 a
15859 Storkow

Kornelia Beck
Tel.: 033678 - 44 70 32
Fax: 033678 - 44 70 31
wg@pflegemit-herz.de

 
  • Tipps für die Wohngemeinschaft Open or Close

    Vor dem Einzug:

    • Probewohnen bis zu 14 Tage in einem Mietzimmer mit Bad je nach Verfügbarkeit und Auswahl

    • nach der Entscheidung für den Einzug wird ein Mietvertrag abgeschlossen

    • der Pflegeumfang wird nach Bedarf und Möglichkeiten mit dem Pflegedienst vereinbart

    • für eine Behandlungspflege (z. B. Medikamentengabe, Insulininjektion, Verbandswechsel) wird eine Verordnung vom Hausarzt benötigt

    • bereits vor dem Probewohnen und vor dem Einzug wird eine ärztliche Bescheinigung benötigt, dass Sie keine ansteckenden Erkrankungen haben und frei von Infektionen sind

    Für den Einzug:

    • persönliche Einrichtungsgegenstände und Möbel
    • persönliche Sachen, wie Dekoration, Fotos usw.
    • ausreichend Bekleidung
    • Hygieneartikel, wie Duschbad, Shampoo, Rasierutensilien, Zahnbürste, Zahnpasta, Kamm, Waschlappen, Handtücher, ggf. Inkontinenzmaterial
    • Bettwäsche
    • technische Geräte, z. B. TV, Radio

    Was wir benötigen:

    • Krankenversicherungskarte
    • Zuzahlungsbefreiung, falls vorhanden
    • Bewilligung des Pflegegrades von der Pflegekasse
    • Medikamente in der Originalpackung mit dem dazugehörigen Beipackzettel
    • dazugehörige Verordnung und aktueller Medikamentenplan vom behandelnden Arzt
    • für Verbandswechsel die Verordnung vom behandelnden Arzt und Verbandsmaterialien
  • Ambulante Pflege (SGB XI) Open or Close

    Ambulante oder Mobile Pflege ist die Sammelbezeichnung verschiedener Unterstützungsangebote für beeinträchtigte Personen, die im privaten Wohnumfeld versorgt werden. Die ambulante Pflege erfolgt durch unsere Hauskrankenpflege im privaten Haushalt des Pflegebedürftigen. Sie umfasst beispielsweise die Grundpflege, aber auch hauswirtschaftliche Hilfe, deren Kosten teilweise unter bestimmten Bedingungen von der Pflegeversicherung bezahlt werden.